Volvo 360 GLE



von Dirk Jürgens

Modell: Volvo 360 GLE

Erstzulassung: Mai 1984

Kilometerstand: 306000km

Motor: B19E

Getriebe: M47R

Verbrauch: 8,3l Super

(Sonder-)Ausstattung: Nebelscheinwerfer, SSD und el. Antenne. Durch Transaxle-Bauweise ideale Gewichtsverteilung zwischen vorn und hinten.

Anmerkungen: Nachdem ich in einem 1975er 244 DL und einem 1979er 244 GL D6 aufgewachsen bin, war ich vom Volvo-Virus infiziert und rettungslos verloren. Rettungslos war 1996 auch der 244 DL, den ich irgendwann einmal übernehmen wollte, als er von der Werkstatt für tot erklärt wurde und mein Vater ihn zur Verschrottung freigab. 
1997 kaufte ich mir mein erstes eigenes Auto - diesen 360 GLE. Dieser machte klaglos alles mit, was man in seiner Sturm- und Drangzeit mitmacht: Discobesuche auf dem Land, nächtliche Autobahnrennen gegen Kadett E und winterliche Drifts auf Schnee, wie sich das für einen Hecktriebler gehört (Stichwort "artgerechte Haltung"). Schon nach kurzer Zeit reifte in mir der Gedanke, den 3er zu schonen: er bekam das damals neu eingeführte Saisonkennzeichen und wurde nur noch im Sommer bewegt. Ein 340 Diesel und ein 340 GL kamen und gingen - der 360 blieb. Während meiner Studienzeit war der Wagen bei meinen Eltern in Altersteilzeit und kam 2008 wieder zu mir zurück. Seither wird er im Sommer häufig im Winter nur bei Trockenheit und Temperaturen über 0 Grad auf salzfreien Straßen bewegt.

Problemfelder: Bremsleitungen häufig porös, Hauptbremszylinder, Federbeindomaufnahmen rostanfällig, zunehmender Ersatzteilemangel


Share on


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.